Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

In Deutschland stieg die Arbeitslosenquote im Februar leicht auf 6,9% (6,8%) an, was man vermutlich dem Wetter zuschreiben kann. Die Verbraucherpreise lagen im gleichen Monat mit 1,5% 0,1% unter den Prognosen, während sie in Europa mit +2,0% den Erwartungen entsprachen. In den USA sanken die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe um -22.000 so dass es 344.000 (366.000) neue Anträge gab. Richtig positiv war der Einkaufsmanagerindex im Februar, der mit 56,8 Punkten (54,5) besser als die Prognosen abschnitt. In den USA läuft die Frist aufgrund der Haushaltsüberschuldung ab und man darf gespannt sein, wie die Märkte morgen und in den nächsten Wochen darauf reagieren werden.

Chart- Betrachtung

Der DAX eröffnete mit 7.712,20 Punkten und damit im Plus und konnte sich den gesamten Tag über auch im Plus halten. Der Kurs schwankte dabei zwischen 7.691,81 Punkten, was dem Tagestief entsprach und dem Tageshoch von 7.751,02 Punkten. Am Ende blieb der Kurs dann doch leider unter der 7750er Marke.

Der DAX konnte sich heute gut Trendkanal halten und zwischendurch sogar die Widerstandslinie bei 7750 überschreiten, doch am Ende leider nicht bis in den Feierabend retten. Dafür wurde der Abstand zur unteren Begrenzung zur steigenden Trendlinie wieder etwas vergrößert, so dass die Kurse diesen nicht gleich wieder unterschreiten sollten. Allerdings wird am Freitag wieder eine Menge Börsenpsychologie zu erwarten sein, angesichts der Haushaltsprobleme in den USA und deren offenen Lösungen.

Chart280213

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.691,81 (7.565,78) Höchstwert: 7.751,02 (7.683,96)

Endstand: :  7.741,70 +0,86%   (7.675,83)

Die Indikatoren

Der RSI  stieg auch heute wieder an und stieg um +7,75%  an. Damit wurde das Kaufsignal bestätigt und der RSI stieg bis auf +53,93 Punkte (VT+50,05). Das sah heute gut aus.

Der MACD stieg ebenfalls an und zwar um +136,13%  was zu einem Endstand von  +1,86 zu -2,52 Punkten  (-5,15 zu -3,62) führte.  Der MACD generierte damit ein Kaufsignal, so wir es gestern vermutet hatten und der Abstand zur Signallinie stieg auf   +0,66 (-1,53) Punkte.

Gewinner und Verlierer des Tages

Top 1 Platz belegte heute die Lufthansa mit +3,41%, gefolgt von Bayer mit +2,71% und auf Platz 3 Merck mit +2,37%, die gestern noch auf dem drittletzten Platz lag.

Flop waren heute  Lanxess mit -0,26%, vor der Commerzbank mit -0,49% und dem Schlusslicht heute, der Deutschen Börse mit -0,66%.

Heute lagen 24 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Heute scheinen sich die Märkte wieder zu beruhigen, wobei alle Augen auf die USA gerichtet waren, bei denen die Fiskalklippe wieder in den Fokus der Anleger rückt. So dürfte es morgen wieder ein wenig spannender werden vor dem Wochenende, denn wieder steht die Frage im Raum, ob die Angst vor schlechten Nachrichten für einen negativen Wochenabschluss sorgen könnten oder ob die Sorge vor möglicherweise entgehenden Gewinnen, die Oberhand hat.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten