Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Kurz vor den börsenfreien Osterfeiertagen, erreichten einige Meldungen die Börsenplätze. So lag der deutsche  Einzelhandelsumsatz im Februar mit +0,5% (-0,6%) deutlich über den Prognosen, während die Arbeitslosenquote unverändert bei 6,9% lag. Überraschen stieg die Geldmenge M3 in Europa, mit +3,1% (+3,2%) etwas weniger an, als erwartet, was sich im März aber wohl ändern könnte. Aus den USA kam die Meldung, dass die Erstanträge der Arbeitslosenhilfe um 16.000 auf 357.000 (340.000) neue Anträge anstieg, was natürlich kein gutes Zeichen für die dortige Wirtschaft darstellt. Und auch der Chicagoer Einkaufsmanager Index lag im März mit 52,4 (56,0) unter den Prognosen.

Chart- Betrachtung

Der DAX  eröffnete den letzten Handelstag der Woche und des Monats, mit 7.791,14 Punkten, bevor es am Vormittag zum Erreichen des Tagestiefs bei  7.778,02 und um 13 Uhr zum Tageshoch von 7.842,58 Punkten kam. Dazwischen lag eine kleine Seitwärtsbewegung zwischen 7800 und 7820 Punkten, welche die Unentschlossenheit der Anleger widerspiegelte. Am Ende ging der DAX mit 7795,31 Punkten in das lange Osterwochenende.

Der DAX nutzte heute die volle Spanne Zwischen der Unterstützung von 7750 und dem Widerstand von 7860 Punkten aus und scheint dort wie eingeklemmt. Immerhin wurde dadurch unsere gestrige Chartänderung bestätigt, so dass wir vermutlich damit richtig lagen, den Trendkanal zu verlegen. Was nach Ostern allerdings passieren wird, ist völlig offen und hängt sicher mit der Nachrichtenlage zusammen, welche die Anleger während der Pause erreichen wird.

Chart280313

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.778,02 (7.750,38) Höchstwert: 7.842,58  (7.916,76)

Endstand: :   7.795,31 +0,08%   (7879,67)

Die Indikatoren

Der RSI  stieg heute minimal um -1,16% , blieb aber damit deutlich unterhalb der neutralen Linie. Zum Handelsende reichte es für den RSI nur für bei 44,94 Punkte (VT+44,42), was weder eine besondere Verbesserung zum Vortag, noch eine Wende nach oben darstellte.

Der MACD   ging auch heute noch einmal deutlich  zweistellig  um -31,38% in die Knie. Damit beendete der MACD den März mit   +24,29 zu +53,15 Punkten  ( +35,39 zu +60,37 ) und liegt zum Monatsende mit -28,86 (-24,98) Punkten unterhalb der Signallinie, mit erneut  beschleunigtem negativen Trend.

Gewinner und Verlierer des Tages

Den letzten Platz 1 im Monat März, konnte sich Henkel sichern und zwar mit +1,61%. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Bayer mit +1,59% und SAP mit +1,38%..

Die letzten Verlierer des Monats März waren dagegen ThyssenKrupp mit -1,70%, vor Daimler mit -2,02% und dem Flop des Tages BMW, mit -2,59%.

Heute lagen 14 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Dass heute nicht mehr viel passieren würde, war fast klar, denn zwar scheint sich die Lage in Zypern etwas zu beruhigen, doch bliebe die Verunsicherung der Anleger natürlich bestehen. Das ist umso verständlicher, da mit dem langen Osterwochenende auch eine börsenfreie Zeit einhergeht, während der doch einiges marktbewegendes in der Welt geschehen könnte. Zudem sind wohl viele Anleger im wohlverdienten Osterurlaub, so dass sie zuvor vorsichtshalber  in Liquidität gingen und die normalen Handelstage wieder abwarten.

Frohe Osterfeiertage  wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten! Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.