Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Am heutigen Tag gab es nur negative Wirtschaftsmeldungen, sei es der sinkende Einzelhandelsumsatz in Deutschland, die steigenden Verbraucherpreise in Europa oder der  sinkende Einkaufsmanagerindex in den USA, alles in roter Schrift. Dazu immer wieder Meldungen über eine steigende Inflation in der Eurozone und zunehmende Probleme in Spanien und Frankreich, drücken zusätzlich auf die Anlegerstimmung. Auf der anderen Seite brauchen wir dringend diese Konsolidierung, um anschließend wieder ansteigende Kurse sehen zu können.

Chart-Betrachtung

Der Dax startete  den Tag im Plus bei 7.330,61 Punkten und der Verlauf sah bis etwa 11 Uhr recht gut aus. Doch mit jeder der eintreffenden schlechteren Ergebnisse, sank die Stimmung und damit auch der Kurs, so dass gegen 12 Uhr der positive Bereich verlassen wurde und die Kurse bis auf 7220 Punkte nach unten gingen. Allerdings konnte sie sich zum Handelsende nochmals leicht auf etwa 7250 erholen, bevor die Kurse in den Schlussminuten nochmals fast senkrecht auf 7.216 absackten.

Nun uist also die Unterstützungslinie gefallen und die Kurse setzten zu einem Test der 7200 an. Auch diese muss nicht zwangsläufig halten, denn viel optimaler wäre eine Bestätigung der unteren Trendkanalgrenze in deren Nähe die Kurse wieder nach oben drehen sollten. Das wäre perfekt. Die „M“ Formation im Chart hat also auch in diesem Fall ihre verkaufsfördernde Wirkung nicht verfehlt, ganz so wie wir es erwartet hatten.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.215,95 (7.268,69) Höchstwert: 7.337,17 (7.324,97)

Endstand: :  7.216,15 -1,01%   (7.290,02)

 

Der RSI  sackte vor dem Wochenende um -9,49% nach unten und konnte sich mit 50,24 Punkten (VT+55,51) gerade noch über der neutralen Linie halten, könnte aber bereits am Montag darunter fallen.

Der MACD  gab erneut zweistellig um -15,69% ab und ging mit einem  Endstand von  90,33 zu 117,47 Punkten (107,15 zu 124,25) ins Wochenende.  Der negative Abstand zur Signallinie, den es zu überwinden gilt um ein Kaufsignal zu generieren stieg auf  -27,14 Punkte (-17,1) wodurch die negative Tendenz eindeutig verstärkt wurde.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Heute erreichte K+S +1,00% den 1.Platz, vor ThyssenKrupp +0,79% und Continental +0,59%, die nun offensichtlich die Schaeffler-Verkäufe verdaut haben..

Flop waren heute die Lufthansa mit -1,68%, vor der erneut schwachen HeidelbergCement -2,21% und dem heutigen Schlusslicht Bayer mit -2,30%

Heute lagen  3 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Kurz vor dem Wochenende gingen die Anleger auf Nummer sicher und zogen es vor Liquidität zu schaffen und Aktien abzugeben. Für die kommende Woche sind das keine guten Vorgaben und so hoffen sicherlich einige darauf, dass es über das Wochenende, irgendwelche positiven Neuigkeiten gibt, welche die Kurse nach oben bringen könnten. Andererseits dürfte sich die begonnenen Konsolidierung endlich fortsetzen, damit genügend Schwung  da sein wird, wenn die Kurse wieder nach oben drehen.

Einen erfolgreichen Börsentag  wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.