Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Der Mittwoch hatte es richtig in sich, denn die Anleger machten sich heute berechtigterweise Sorgen um ihr Geld, nachdem die EU die Geldmenge M3 veröffentlichte, welche mit einem Plus von 3,9% deutlich über der Prognose von +2,8% lag. Manch einer wird sich fragen, ob nun die Inflation im Anmarsch ist. Diese Meldung schickte die Kurse auf jeden Fall nach unten, während die positive Meldung aus den USA zu den Neubauverkäufen im Oktober, die nur um -0,3% anstatt um -1% zurück gingen, für einen Anstieg sorgte.. Ob das allerdings positiv oder nur nicht ganz negativ zu bewerten ist, sei dahingestellt.

Chart- Betrachtung

Der Dax eröffnete mit 7.317,49 Punkten zwar leicht im Minus, aber immerhin über der Unterstützungslinie von 7300 Punkten.  Wärend des Vormittags ging es immer oberhalb der Unterstützung seitlich, bis gegen 13 Uhr die Kurse zu bröckeln begannen und bis 16 Uhr richtig zurückgingen. Dort wurde auch das Tagestief von 7.265,44 Punkten markiert, nachdem die US-Börsen ebenfalls schwach eröffnet hatten. Doch als fast zeitgleich die Meldung über ein geringeres Minus beim Neubauabsatz aufkam, zogen die Kurse wieder deutlich an und erreichten in einem fulminanten Endspurt, in der Spitze sogar den positiven Bereich und ein Hoch von 7.351,48 Punkten

Im Chart wurde nun der steile Aufwärtstrends  durch die Seitwärtsbewegung nach rechts verlassen und der Kurs testete nach unten die wichtige Marke von 7270 Punkten, die heute vehement verteidigt wurde. Genau das hatten wir gestern an gleicher Stelle erwartet. Leider kam es am Ende wieder zu einer schnellen Erholung.

Leider deshalb, weil so einfach keine echte Erholung stattfand, sondern viel Geld aufgewendet wurde, um die Kurse nach oben zu bringen, welches später fehlen könnte, wenn die 7400 angegangen wird. Dann allerdings könnte es erneut bis zur 7270 abwärts gehen.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert :  7.265,44 (7.307,30) Höchstwert: 7.351,48 (7.361,55)

Endstand: :  7.343,41 +0,15%   (7.332,33)

Der  RSI  konnte heute leicht zulegen und stieg um +1,15 %  auf einen Tagesendstand von +58,34  Punkten (VT+57,68) und liegt damit weiter unter dem bullischen Bereich, aber die Richtung stimmt noch.

Im  MACD  erholte sich heute überproportional, denn er stieg sogar um +641,25% an. Damit überstieg der MACD die Schwelle zum zweistelligen Bereich indem er den Tag mit +10,65 zu -14,66 Punkten ( +1,44 zu -20,98) beenden konnte. Der positive Abstand zur Signallinie dehnte sich dadurch wieder aus, auf   +25,31 (+19,54) Punkte, was natürlich positiv ist.

Gewinner und Verlierer des Tages

Die Werte im DAX wurden heute von Conti angeführt, die mit +1,38% vorne lagen. Dahinter folgten Henkel, mit +1,05%, vor Bayer mit 1,02%.  Also wieder starke Chemiewerte vorne mit dabei.

Flop waren heute die Commerzbank  mit -1,31%, vor der Deutschen Bank mit -1,89% und auf dem letzten Platz, ThyssenKrupp mit -2,50%  als Schlusslicht im DAX.

Heute lagen  16 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Die Anleger haben heute gezeigt, dass sie die 7300er Unterstützung verteidigen wollen und auch dazu fähig sind, die Kurse in kürzester Zeit deutlich nach oben zu bringen. Ob das allerdings genügen wird, um die 7400 und die 7414 zu knacken ist nicht eindeutig zu beantworten. Eines scheint allerdings sicher zu sein, nämlich dass es nicht einfach wird.

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten