Seite auswählen

Tagesüberblick im DAX

Der heutige Tag war geprägt von dem Wissen, dass die US-Börsen nicht öffnen würden, da die Wallstreet in dem durch den Hurrikan bedrohten Bereich liegt und deshalb eine Arbeit dort unmöglich machte. So war der DAX praktisch auf sich alleine gestellt und prompt fehlten die Impulse. Da half es auch nicht, dass die Inflationsrate, auch im Oktober,  unverändert, bei 2% liegt. An der griechischen Börse kam es zu einem Einbruch, die Quartalsberichte der Banken verschoben wurden. Vielleicht aber auch deshalb, weil der geplante weitere Schuldenschnitt von Deutschland vehement abgelehnt wird.

Chart- Betrachtung

Den ersten Handelstag der Woche eröffnete der Dax mit 7.205,05 Punkten musste dann aber relativ schnell wieder deutlich abgeben, so dass um die Mittagszeit das Tagestief mit 7.171,96 erreicht wurde. Danach erfolgte eine Gegenbewegung bis auf das Tageshoch von 7.225,32, bevor die Kurse erneut etwas nach unten gingen um den Handel mit 7.203,16 Punkten und damit praktisch unverändert zur Eröffnung, den Tag zu beenden.

Auch nach dem Wochenende gelang es nicht aus dem Dreieck auszubrechen und der DAX hangel sich weiter an der neu eingezeichneten unteren Trendkanalbegrenzung entlang, ohne dass entscheidende Impulse für einen Ausbruch sorgen konnten. So treibt es den Kurs immer weiter in die Spitze dieses Dreiecks hinein, so dass es irgendwann doch zu einem Überschreiten des Widerstands kommt, wenn sich der Kurs wie bisher weiterarbeitet. Vielelciht kann dadurch ein Anstieg ausgelöst werden. Allerdings dürfte das ohne die US-Börsen etwas schwerfallen.

.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.171,96  (7.147,51) Höchstwert: 7.225,32 (7.257,37)

Endstand: :  7.203,16 -0,40%   (7.231,85)

Der  RSI  musste zum Wochenbeginn leicht abgeben und sank um -2,4 %  auf   +46,27 Punkte (VT+47,41) und liegt weiter  im leicht negativen Bereich.

Der MACD  ging ebenfalls weiter zurück und sank um -531,85% einen Stand von -3,70 zu +17,34  Punkten (0,86 zu 22,60). Damit liegt der MACD zum Start in die neue  Woche, leicht verbessert um  -21,04 Punkte  (-21,74)  unter der Signallinie.

 Gewinner und Verlierer des Tages

Top 1 war heute die Linde Aktie mit +2,45% vor Adidas mit +1,60% und vor K+S die mit +0,77% den Top 3 Platz inne hatten, vermutlich aufgrund des frühen Wintereinbruchs.

Den drittletzten Platz belegte heute Daimler mit -1,81%, vor der Münchner Rückversicherung mit -2,01%, Stichwort Hurrikan und knapp dahinter als Schlusslicht, ThyssenKrupp mit -3,72%

Heute lagen  9 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Den heutigen Tag kannman getrost als Nullrunde abhaken, da einfach die Wirtschaftsmeldungen und auch der Handel der US-Börsen fehlten. So mussten sich die Anleger mit den wenigen Tagesmeldungen begnügen, die dafür sorgten, dass der Tag unentschieden ausging. Hoffen wir, dass es in den USA nicht so schlimm kommt, wie befürchtet, so dass morgen wieder alles seinen normalen Gang nehmen kann.

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten