Seite wählen

Tagesüberblick im DAX

Am heutigen Donnerstag war es so weit, der Kampf um die 7400 wurde aufgenommen, allerdings kann niemand so richtige Gründe dafür nennen und so muss das Unwort „Fiskalklippe“ herhalten. Denn wie es scheint, zeichnet sich dort eine schnelle Lösung ab. Dann gab es heute auch wieder Meldungen, z.B. Arbeitslosenzahlen aus Deutschland, welche um +5.000 Mensch (+15.000) anstiegen, also deutlich weniger wie gedacht. Trotzdem bleibt die Quote unverändert bei 6,9%. Aus Europa wurde eine schwächere Geschäftsklimaindex November -1,19 (+1,62) gemeldet, während sich die Wirtschaftsstimmung im gleichen Monat auf 85,7 (84,2) Punkte verbessern konnte. Auch die Erstanträge Arbeitslosenhilfe in den USA lag mit +393.000 (+395.000) Menschen zwar viel zu hoch, aber immer noch niedriger als erwartet. Am ehesten dürften aber Meldungen über Einigkeit fast aller Parteien in Bezug auf die Griechenlandhilfe, zu steigenden Kursen beigetragen haben.

Chart- Betrachtung

Der Dax eröffnete mit 7.382,55 Punkten richtig schön im Plus und hielt sich auch den ganzen Tag über souverän in diesem Bereich auf.  Das Tagestief wurde bereits kurz nach der Eröffnung erzielt und lag bei 7.377,09 Punkten. Anschließend erholten sich die Kurse wieder und es ging den gesamten restlichen Handel seitwärts zwischen dem Tageshoch von 7.416,52 und etwa 7300 Punkten. Am Ende endbrannte noch ein regelrechter Kampf und die 7400 er Linie, die schließlich von den Bullen für sich entschieden werden, wenn auch nur ganz knapp.

Der DAX schaffte es gerade so mit knapper Not über die Marke von 7400 Punkten, die übrigens in unserem Chart nicht eingezeichnet ist. Weit wichtiger erscheint uns die Marke von 7415 Punkten, die heute ebenfalls getestet und auch überschritten wurde, aber nicht gehalten werden konnte. Das stimmt uns sehr vorsichtig, denn als dann zusätzlich eine Gerangel umd ie 7400 ausbrach, war klar, das heute der echte Bullengeist gefehlt hatte. Morgen könnte also ohne weiteres die Stimmung umschwenken und die Kurse könnten wieder deutlich nach unten gehen. Deshalb unbedingt die Kurse nach unten absichern.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert :   7.377,09 (7.265,44) Höchstwert: 7.416,52 (7.351,48)

Endstand: :  7.400,96 +0,78%   (7.343,41)

Der  RSI  konnte heute etwas stärker zulegen und stieg um +5,75 %  in den bullischen Bereich, der ab der 60er Linie beginnt. Am Ende lag der RSI auf +61,69  Punkten (VT+58,34) und generierte ein kleines Kaufsignal.

Im  MACD  erholte sich auch heute relativ stark  um +109,73% und beendete den Tag mit 22,34 zu -7,26Punkten ( +10,65 zu -14,66). Dadurch stieg der positive Abstand zur Signallinie auf   +29,60 (+25,31) Punkte und demonstriert eine deutlich positive Tendenz..

Gewinner und Verlierer des Tages

Gestern noch Flop 3, heute wieder auf Top 1 im Dax, die Commerzbank mit +2,59%. Platz 2 belegte HeidelbergCement mit +2,14% und K+S mit +2,13%.

Flop waren heute defensive DAX-Schwergewichte, wie Münchner Rück, die mit -0,45% auf dem drittletzten Platz landeten. Dahinter FMC mit -0,49% und als heutiges Schlusslicht Linde mit -0,86%..

Heute lagen  24 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Heute waren die Anleger zwar optimistisch, aber nicht so optimistisch um richtig bullisch aufzutreten, denn sonst wären die Kurse weitaus steiler angestiegen und der Kampf um die 7400 wäre keine solche Zitterpartie geworden. Ob das ausreicht, um den DAX über dieser Linie ins Wochenende zu retten, ist schon etwas fraglich, da es keine wirklich kursrelevanten Meldungen gegeben hatte, welche den Anstieg rechtfertigen würden. Also unbedingt morgen die Kurse nach unten absichern.

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktie.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten