Seite auswählen

Tagesüberblick im DAX

Tag zwei an dem die US-Börsen mehrheitlich nicht am Handel beteiligt sind, da der Hurrikan Sandy für Chaos sorgt. Heute gab es allerdings aus Europa eine Fülle an Zahlen, so dass die Anleger von der Seite versorgt wurden. Die Arbeitslosenquote in Deutschland liegt aktuell auf 6,5% (6,9%) was ein Minus von 35.000 (+10.000) arbeitslosen Menschen bedeutet. Leider sinkt das Geschäftsklima in der Eurozone um -1,62 (-1,4) und auch das Industrievertrauen ist mit -18,0 (-17,0) rückläufig. Trotzdem steigt die Wirtschaftsstimmung leicht an auf 84,50 (84,20) Punkte. Die Anleger sahen das Ganze positiv und zeigten verstärkten Optimismus, indem sie in den Markt einstiegen.

Chart- Betrachtung

Der Dax startete  mit 7.239,69 Punkten in den Tag und überstieg relativ bald die 7270er Linie, über der er sich den Rest des Tages halten konnte. Zwischendurch wurde sogar ein kleiner Versuch gewagt, die 7300 zu übersteigen, doch beim Tageshoch von 7.292,83 war Schluss.

Der grünlich hinterlegte Trendkanal scheint sich weiter zu bestätigen, indem die Kurse nun nach oben gedreht haben. Auch die erste Widerstandslinie wurde heute überschritten und nun kommt bald der wichtige Widerstand bei 7414 in´s Blickfeld. Platz bis dahin ist sowohl im Chart, wie auch in den Indikatoren vorhanden, so dass es bei guten Nachrichten schnell nach oben gehen könnte. Es kommt auf die Reaktion der US-Börsen auf die Katastrophe an und auf weitere Unternehmensmeldungen zum vergangenen Quartal.

.

 

Eckwerte im DAX

Tiefstwert : 7.239,04 (7.171,96 ) Höchstwert: 7.292,83 (7.225,32)

Endstand: :  7284,40 +1,13%   (7.203,16)

Der  RSI  lies sich heute natürlich nicht lumpen und stieg zweistellig um +12,85 %  auf   +51,39 Punkte (VT+46,27) und generierte beim Übersteigen der 50er Linie, ein kleines Kaufsignal. Das sah also endlich gut aus..

Der MACD  drehte ebenfalls nach oben und legte um +48,6% zu. Endstand heute -2,37 zu +13,25  Punkten (-3,70 zu +17,34). Der MACD verbesserte den negativen Abstand zur Signallinie auf  -15,62 Punkte  (-21,04).

 Gewinner und Verlierer des Tages

Top 1 war heute die Deutsche Bank  mit +4,51%, nachdem überraschen gute Zahlen gemeldet wurden. Top 2 und 3 belegten  VW mit +3,69% und Conti mit +3,44%

Hinten rangierten wie so oft an solchen Tagen, die Defensivwerte. Flop 3 und 2 belegten FMC -0,61% und Fresenius SE mit -0,97%, während die Deutsche Post mit -1,68% das heutige Schlusslicht war.

Heute lagen  23 der 30 DAX-Werte im Plus.

 Zusammenfassung und Ausblick.

Die positiven Zahlen zu den Arbeitslosen in Deutschland und besonders auch zu der Deutschen Bank, stimulierten die Anleger etwas Mut zu zeigen, was ohne die US-Börsen tatsächlich sogar gelang. Der Knick den es üblicherweise bei Eröffnung der Börsen in Übersee eintritt, ist aufgrund des Hurrikans erneut ausgefallen. Und so völlig unbeeinflusst, trauten sich die Anleger endlich auch einmal etwas zu und brachten den Kurs wieder auf Richtung. Ob das so bleiben wird, wenn die US-Börsen wieder am Handel beteiligt sind, müssen wir abwarten.

Einen erfolgreichen Börsentag wünscht Ihr  – aktien.net Team

Verlinkungen dieser Seiten sind nur mit Zustimmung des Seiteninhabers erlaubt, bitte Urheberrechte beachten!
Alle diese Angaben sind keine Aufforderung zum Kauf der Aktien oder eine andere Kaufaufforderung/-empfehlung, sondern spiegeln nur die persönliche Meinung des Autors wider. Es wird deshalb jegliche Haftung, gleich welcher Art ausgeschlossen!
„tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten